Die besten Panama Reisetipps und Insiderinfos für den perfekten Urlaub (2023)

Unsere Panama Reisetipps und Insiderinfos

Hier finden Sie viele Informationen und unsere Panama Reisetipps für einen erlebnisreichen Urlaub.

Die besten Panama Reisetipps und Insiderinfos für den perfekten Urlaub (1)

Wer Panama mit den traumhaften Stränden, dem türkisfarbenen Meer, den grünen Regenwäldern und der faszinierenden Hauptstadt ganz individuell kennenlernen möchte, ist bei Panamatour genau richtig.

Oh, wie schön ist Panama

Panama ist als Reiseland für Urlauber sehr interessant. Mit unseren Panama Reisetipps können Sie die Vielfalt und die Besonderheiten des Landes kennenlernen.

Panama liegt in Mittelamerika…

zwischen Costa Rica und Kolumbien. Das Land wird in der Mitte von dem 82 Kilometer langen Panamakanal durchbrochen. Das Bauwerk verbindet den Atlantik mit dem Pazifik und ist eine wichtige Schifffahrtsroute, die die Karibik und den Pazifischen Ozean verbindet.

Panama ist die Heimat einer faszinierenden, tropischen Tier- und Pflanzenwelt. Trotz seiner vielfältigen Flora und Fauna, den vielen Stränden und dem kulturellen Angebot, ist Panama als Reiseland noch nicht so bekannt – doch das ist genau das, was Panama als Urlaubsziel so reizvoll macht.

Damit Ihrem Panama Urlaub nichts mehr im Weg steht

Die besten Panama Reisetipps und Insiderinfos für den perfekten Urlaub (2)

Die Hauptstadt ist die 1,2 Millionen Metropole Panama City, die 2019 ihr 500-jähriges Jubiläum gefeiert hat. In Panama wird Spanisch gesprochen, doch Englisch wird auch überall verstanden. Die Währung in Panama ist der Panamaische Balboa (PAB), der immer den gleichen Wert wie der US-Dollar hat. Sie können jederzeit in Balboa oder in US Dollar bezahlen.

Seit 1821 ist Panama von Spanien und seit 1903 von Kolumbien unabhängig. Die Regierung ist demokratisch gewählt. Insgesamt leben ca. 4 Millionen Menschen in Panama, dass mit 77.082 Quadratkilometer etwa so groß wie Österreich ist. 72% der Bevölkerung ist katholisch, 19% protestantisch, 9% sonstige.

Sicherheit in Panama

Panama ist ein sehr sicheres Reiseland und kriminelle Übergriffe auf Touristen gehören zur Ausnahme. Trotzdem sollten Sie natürlich immer aufmerksam sein und sich im Dunkeln nicht alleine an unbekannten und einsamen Plätzen aufhalten.

Die besten Panama Reisetipps und Insiderinfos für den perfekten Urlaub (3)

Beste Reisezeit

Panama kann ganzjährig bereist werden. Doch die beste Reisezeit ist die Trockenzeit zwischen November und Mai, mit 6-9 Sonnenstunden und Temperaturen zwischen 22-32°C.

Auf der Pazifikseite ist von Juni bis Oktober die Regenzeit mit teils kräftigen Niederschlägen. Die Karibikseite ist insgesamt feuchter, hier kommt es ganzjährig zu Niederschlägen. In Panama City gibt es meist nur kurze Regenschauer. Insgesamt ist eine Reise nach Panama auch in der Regenzeit problemlos möglich.

Die besten Panama Reisetipps und Insiderinfos für den perfekten Urlaub (4)

Anreise und Unterkünfte

Von den meisten deutschen Flughäfen können Sie täglich, teils mit einem Zwischenstopp nach Panama-Stadt fliegen. Die günstigsten Abflughäfen sind dabei Düsseldorf, München und Frankfurt am Main. Die Tickets für den Hin- und Rückflug liegen im Schnitt bei 800 €.

Angebote gibt es bereits ab ca. 500 €. Die Flugzeit liegt bei rund 11 Stunden, mit einem Zwischenstopp liegt die Gesamtflugdauer bei rund 14 Stunden. Die Zeitverschiebung zwischen der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) und Panama beträgt 6 Stunden.

In Panama können Sie sehr gut selbst mit dem Mietwagen fahren. Die Straßen sind gut ausgebaut und das Verkehrsaufkommen ist für unsere Verhältnisse gering.

Aber auch mit dem Bus können Sie Panama erkunden, das Verkehrsnetz ist gut ausgebaut und die Preise für unsere Verhältnisse günstig. Die Auswahl an schönen Hotels ist groß und es gibt für jeden Geschmack die passende Unterkunft.

Die Kosten für eine Übernachtung beginnen bei rund 40 €. In Panama City gibt es ganz hervorragende Luxus-Hotels, auf dem Land eher kleine und mittlere Unterkünfte sowie Boutique Hotels.

Die schönsten Reiseziele in Panama

Die besten Panama Reisetipps und Insiderinfos für den perfekten Urlaub (5)

Durch die geografische Lage mit den vielen Küstengebieten – immerhin hat Panama 1.230 km Pazifik- und 760 km Atlantikküste, sowie 1.518 Inseln – hat Panama viele Strände, eine sehr reichhaltige Natur, aber auch idylische Orte und die sehr lebendige, moderne Hauptstadt zu bieten.

Tradition und Moderne in Panama-Stadt

1,2 Millionen Einwohner zählt der Ballungsraum von Panama City, eine Stadt voller Vielfalt und Energie. Tradition und Moderne liegt in Panama City ganz nah beieinander. Die frühere Hauptstadt Panamá la Vieja wurde im Jahr 1519 gegründet, heute ist es eine Ruinenstadt mit einer interessanten Geschichte.

Kulturbegeisterte Reisende sollten deshalb unbedingt den historischen Stadtteil Casco Viejo erkunden. Hier finden Sie alte, koloniale Bauwerke, verwinkelte Gassen und majestätische Kirchen.

Dagegen recken sich auf der Avenida Balboa die modernen Wolkenkratzer und futuristischen Gebäude in den Himmel. Und im Hintergrund, gar nicht weit von der Stadt entfernt, erheben sich Panamas Berge und Wälder.

Ein Besuch im Metropolitan National Park bietet die Möglichkeit, die Tier- und Pflanzenwelt näher kennen zu lernen und dabei noch einen einzigartigen Blick auf die Skyline der Stadt zu erhaschen. Die grüne Oase inmitten von Panama City hat den besonderen Flair eines tropischen Central Parks in einer großen Stadt.

Die wichtigste Wasserstraße: der Panamakanal

Am 15. August 1914 wurde der Panamakanal eröffnet. Zehn Jahre Bauzeit hat der Panamakanal in Anspruch genommen. Die 82 Kilometer lange Verbindung zwischen dem Pazifik und der Karibik ermöglicht es den Schiffen, einen 15.000 Kilometer langen Umweg einzusparen. Die Schiffe werden dabei zentimetergenau durch kleine Lokomotiven in und durch die Schleusen bugsiert.

Es gibt verschiedene Möglicheiten den Panamakanal zu erkunden: Sie können den Kanal von der Bridge of the Americas anschauen, oder im Besucherzentrum der Miraflores-Schleusen den Betrieb ausgiebig beobachten.

Alternativ können Sie mit dem Ausflugsboot durch den Kanal fahren oder mit der Panama Railroad, die Strecke entlang des Kanals fahren.

Panama Reisetipps für fantastische Erlebnisse

Die Fahrt mit dem Ausflugsboot bietet das intensivste Erlebnis. Die Schiffe fahren zwischen den riesigen Frachtern und Kreuzfahrtschiffen hindurch, durch die Schleusen, den Gatun-Lake und durch die engste Stelle des Kanals.

Panamakanal-Bootsfahrt

Sie können den Panama-Kanal bei der Bootsfahrt entweder als Teil- oder als Volldurchquerung erkunden. Die Durchsagen an Bord zu den historischen, technischen und finanziellen Aspekten des Kanals sind auf Englisch und Spanisch.

Die Teildurchquerung von Panama City nach Gamboa oder andersrum dauert rund 6 h und findet mehrmals pro Woche, sowie jeden Samstag statt. Die komplette Durchquerung von Panama City nach Colón dauert rund 12 h und findet 2-3 x pro Monat am Samstag statt.

Panamakanal-Zugfahrt

Als Alternative zur Bootsfahrt, können Sie den Panamakanal auch bei einer Zugfahrt mit dem historischen Zug der Panama Railroad erkunden. Die Fahrt beginnt in Panama City im Bahnhof Corozal und dauert rund 1,5 h. Die Strecke wurde für den Kanalbau angelegt und geht parallel zum Panama Kanal durch die tropische Landschaft am Río Chagres und am Gatún-See entlang, bis nach Colón.

Die Tour findet von Montag bis Freitag statt und kann auch mit dem Besuch des Infozentrums Agua Clara, Kanalerweiterung, neue Schleusen, der Festung San Lorenzo und Portobelo kombiniert werden.

Das grüne Hochlandparadies Boquete

Panamas ist von mächtigen Gebirgen und Wäldern durchzogen. Der Bananenanbau ist charakteristisch für Panamas Landwirtschaft. Ebenso vielfältig wie die Pflanzenwelt ist Panamas Tierwelt. Hier können Sie z.B. Faultiere beobachten, wie sie sich ganz langsam von Ast zu Ast bewegen.

Panama bedeutet in der Sprache der Cueva-Indianer „Ort vieler Fische“. An zwei nahezu intakten Korallenriffen finden die Meeresbewohner ideale Lebensbedingungen.

Panama Reisetipps für sportlich Aktive

Den Regenwald-Dschungel können Sie gut im Westen von Panama, in der Region Boquete erleben. Mitten in der Natur des Landes, zwischen Vulkanen und Bergen, Urwäldern und Wasserfällen, finden Sie hier die sogenannte „Abenteuer Hauptstadt“ von Panama: Bajo Boquete.

Für Wanderfreunde und sportlich Aktive ist die Region ein Traumziel. Das Angebot reicht von Wildwasser Rafting, über Wandern, Klettern und Radfahren, bis hin zu Schnorchel-Touren und Walbeobachtung. Sie können auch eine spannende Zip Line Tour durch den Regenwald machen. Bei einer Wanderung durch die tropische Berglandschaft, können Sie hervorragend die Pflanzenvielfalt und die Dschungelbewohner bestaunen.

Die besten Panama Reisetipps und Insiderinfos für den perfekten Urlaub (6)

Türkisfarbenes Wasser und weiße Sandstrände

Panamas Lage am karibischen Meer und am Pazifischen Ozean lässt sich auch am Klima spüren. Die Sonne scheint oft kräftig bei 29 bis 32 Grad, so dass Sie die Mittagszeit besser im Schatten verbringen sollten. Ideal ist dann natürlich ein Strandtag an einem der wirklich paradiesischen Strände in Panama.

Denn auf der Karibik- und auf der Pazifikseite, sowie auf den unzähligen Inseln befinden sich wunderschöne Strände. Hier können Sie das Leben unter den Palmen genießen und herrlich entspannen.

Das Seestern Paradies in Bocas del Toro

Das Surferparadies Bocas del Toro liegt ganz im Nordwesten Panamas und gehört natürlich zu den beliebtesten Panama Reisetipps. Hier finden Sie Backpacker-Flair, perfekte Wassersport-Möglichkeiten und zahlreiche Strände, darunter den Starfish Beach mit den seltenen Seesternen.

Der Wizard Beach und der Bluff Beach liegen beide sehr ruhig und einsam. Goldener und weißer Sandstrand, gepaart mit schönen Wellen, ein perfekte Strandparadies.

Die kleinen Naturparks, magische Lagunen und der saftig grüne Dschungel macht die Region Bocas del Toro zu einem echten Highlight. Auch wenn die meisten Urlauber hierher wegen der Wellen und der wunderschönen Strände kommen, sollten Sie unbedingt eine Tour auf einem der Trails durch den Regenwald machen.

Mit dem Boot oder dem Kayak können Sie auch gut die exotische Tierwelt mit Meeresschildkröten, Delfinen und bunten Vögeln, vom Wasser aus beobachten.

Die Strände der Insel Cayos Zapatilla bieten Palmen, soweit das Auge reicht, kristallklares Wasser und feinen, goldgelben Sandstrand. Als Taucher oder Schnorchler können Sie in Bocas del Toro perfekt die beeindruckende Meereswelt erkunden.

Das Insel-Paradies San Blas

Die San Blas Inseln sind ein ganz besonderes Insel-Paradies. Die Inseln gehören zum autonomen Gebiet der Guna Yala Indianer. Das Archipel verzaubert mit unberührter Natur, menschenleeren und von Palmen gesäumten Stränden. Dort gibt es anstatt Hotels nur kleine Strandhütten und einfache Lodges.

Das Relaxen und Sonnenbaden am Palmenstrand steht hier im Vordergrund. Es werden aber auch Schnorchel-Touren, Ausflüge mit dem Kayak oder Erkundungen in den Regenwald angeboten.

Die besten Panama Reisetipps und Insiderinfos für den perfekten Urlaub (7)

Panama aktiv erleben

Das tropische Klima in Panama schafft optimale Bedingungen dafür, dass es überall so richtig grünt. Zauberhafte Waldlandschaften, denen etwas Geheimnisvolles innewohnt, erwarten Sie ebenso, wie eindrucksvolle tiefe Schluchten. Panama ist ein Paradies für Aktivurlauber.

Im Angebot finden Sie diverse Naturabenteuer, geführte Wander- und Radtouren, Wildwasser Rafting, Klettern im Grünen, oder Zip Line Touren durch den Regenwald.
Die sportlichen Aktivitäten am und im Wasser sind mit Surfen, Schnorcheln, Tauchen oder Segeltouren mit Walbeobachtungen, ebenso vielfältig.

Die besten Panama Reisetipps und Insiderinfos für den perfekten Urlaub (8)

Surfen in Panama – Panama Reisetipps

Panama ist ein Ganzjahres-Reiseziel für Sonnenanbeter und Surfer. Ob an der Karibikseite oder an der pazifischen Küste, überall gibt es großartige Strände, paradiesische Buchten und Weltklasse-Wellen. Die Surfspots in Panama gehören zur absoluten Spitzenklasse.

Die besten Surfspots befinden sich in Bocas del Toro und ganz im Süden auf der Pazifikseite in Santa Catalina, die beide außergewöhnlich sind.

Auch der Playa Venao Beach in der Nähe von Pedasi ist bei Surfern sehr beliebt. Insgesamt ist Panama für Surfer und auch für Kitesurfer ein perfektes Paradies: Entspanntes Inselfeeling, einsame Sandstrände und gute Wellen.

Die besten Panama Reisetipps und Insiderinfos für den perfekten Urlaub (9)

Panama Reisetippsfür Surfer und Taucher

Der Bastimentos Island Nationalpark eignet sich perfekt zum Schnorcheln oder Tauchen am Korallenriff, aber auch zum Relaxen am Sandstrand. Das Inselparadies ist bei Surfer sehr beliebt.

Ursprüngliche Bräuche sind in Panama tief verwurzelt

Neben den modernen, lateinamerikanischen Tänzen, gibt es in Panama auch noch die traditionellen Tänze der Ureinwohner, die sehr symbolträchtig sind. In den alten Tänzen wird meist der Einfluss von Sonne, Mond und Planeten, sowie in humorvoller Symbolik, das Sammeln, Fischen und die Jagd dargestellt.

Die panamaische Pollera

Die Pollera ist die Nationaltracht der Frauen von Panama. Die aufwendig verarbeiteten Röcke aus weißem Leinen und Spitzen sind natürlich handgefertigt und werden bei Festen oder Feiern getragen.

Die Polleras sind farbenprächtig zumeist mit Blumenmotiven bestickt. Zu den Polleras wird der traditionelle Gold- und Perlenschmuck der Familien getragen, der von Generation zu Generation weitervererbt wird.

Handwerkskunst in Panama

Das panamaischer Kunst-Handwerk ist einzigartig und Ausdruck der nationalen Folklore.

Sehr traditionell sind die Molas, das Nähkunstwerk der Kuna- Indianer. Die Molas sind rechteckige Motivbilder, die aus Stoffen in verschiedenen Lagen miteinander vernäht werden.

Beliebt sind auch die farbenfrohen, geflochtene Körbe der Embera und Wounaan, sowie handgewebte Taschen (Chácaras) sowie Geldbörsen und Halsketten (Chaquiras) der Ngäbe-Buglé.

Auf den Märkten finden Sie auch geschnitzte Figuren aus Cocobolo oder Tagua Holz und natürlich den berühmten Panamahut, der schon im 19. Jahrhundert von den Goldschürfern auf dem Weg nach Kalifornien getragen wurde.

Panama La Vieja

Am 15. August 1519 wurde die Stadt Nuestra Senora de la Asuncion de Panama von den Spaniern gegründet. Von hier aus wurde das Gold aus Mittelamerika nach Spanien verschifft.

Die Schätze und das Gold zog die Piraten magisch an. 1671 überfiel der englische Pirat Henry Morgan die Stadt. Die Stadt wurde bei dem Überfall in Schutt und Asche gelegt.

Heute können Sie die Reste mit den historischen Denkmälern in Panama Viejo besichtigen. Die Attraktion wurde 2003 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Im Besucherzentrum können Sie die Geschichte der Stadt erkunden.

Die besten Panama Reisetipps und Insiderinfos für den perfekten Urlaub (10)

Panama Reisetipps – Casco Viejo

Nach der Zerstörung der ersten Stadt, wurde 1673 Panama Stadt am heutigen Standort neu erbaut. In der Altstadt finden Sie Charme und Geschichte. Hier können Sie mit unseren Panama Reisetipps durch die Straßen schlendern.

Die Nächte in der Altstadt sind voller Faszination. Es herrscht eine entspannte Atmosphäre mit kleinen Bars, Restaurants mit lokaler und internationaler Küche, Live Musik und Folklore-Veranstaltungen. Die Kirchen in der Altstadt erzählen ihre eigene Geschichte.

Miraflores Besucherzentrum

Im Miraflores Besucherzentrum können Sie alles über den Bau, die Geschichte und die Funktion des Panama-Kanals erfahren. Hier können Sie natürlich auch die Durchfahrt der Schiffe beobachten.

Genussvoll – das kulinarische Panama

Kulinarisch hat Panama einiges zu bieten. Das Nationalgericht ist der Sancocho, eine Hühnersuppe mit Yamswurzel, Maniok, Maiskolben und Reis.

Fischgerichte und Meeresfrüchte sind in Panama besonders lecker und empfehlenswert. Ein Spezialität ist Ceviche, eine Art Salat, der aus kleingeschnittenem, mariniertem Fisch in einer Soße aus Limettensaft, Gewürzen und Kräutern besteht.

Fleisch vom Rind, Huhn und Schwein kommt immer frisch auf den Tisch. Entweder als Eintopf oder oft gegrillt. Dazu gibt es Reis, oft in Kokosmilch gekocht mit Bohnen und Mais, Süßkartoffeln, aber auch Maniok und Kochbananen.

Panama Reisetipps: Essen und trinken

An mobilen Verkaufsständen gibt es gegrillte Chorizo-Würstchen, Fleischspieße, frittierte Kochbananen, Tortillas oder gefüllte Empanadas.

Obst gedeiht in Panama prächtig und wird überall günstig angeboten. Vor allem Ananas, Mango, Maracuja, Melone, Banane, Orange und Papaya sind heimisch und deshalb besonders frisch und lecker.

Kaffee in Panama ist sehr aromatisch und besonders lecker. Der Arabica kommt aus dem Hochland der Provinz Chiriqui. An Erfrischungsgetränken gibt es in Panama oft selbst gemachte Limonaden und Säfte, aber auch Cocktails, meist mit Rum, Gin oder Seco Herrerano gemixt, oder Bier. Die beliebtesten Biersorten sind Atlas, Balboa und Panama.

Panama Reisetipps für ihren Traumurlaub

Besonders schön sitzt es sich in einem der kleinen Restaurants am Meer. Es ist sehr entspannend, bei sanftem Wellenrauschen das Leben zu genießen.

Kommen Sie jetzt mit uns nach Panama

Panama verzaubert einfach jeden mit seinen Traumstränden und der beeindruckenden Natur. Mit unseren Panama Reisetipps können Sie sich auf den Panama Urlaub vorbereiten.

Gerne bieten wir Ihnen eine individuelle Mietwagentour, eine erlebnisreiche Rundreise oder eine private Reise mit einem Driverguide an. Kontakt

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Francesca Jacobs Ret

Last Updated: 02/11/2023

Views: 6582

Rating: 4.8 / 5 (48 voted)

Reviews: 87% of readers found this page helpful

Author information

Name: Francesca Jacobs Ret

Birthday: 1996-12-09

Address: Apt. 141 1406 Mitch Summit, New Teganshire, UT 82655-0699

Phone: +2296092334654

Job: Technology Architect

Hobby: Snowboarding, Scouting, Foreign language learning, Dowsing, Baton twirling, Sculpting, Cabaret

Introduction: My name is Francesca Jacobs Ret, I am a innocent, super, beautiful, charming, lucky, gentle, clever person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.